21 Der Mensch spielt Gott: neue Schöpfung durch Technik

Autorin: Ariane Focke

Der Mensch spielt Gott: neue Schöpfung durch Technik

Der Mensch spielt Gott – Technik-Gott. Er macht sich zum Schöpfer und gleichzeitig verlangen ihm die neuen technischen Entwicklungen „blinden Glauben“ ab, wie zum Beispiel bei selbstfahrenden Autos.

Je intelligenter Maschinen werden, desto größer wird auch die Angst des Menschen, verdrängt zu werden und nicht mehr die „Krone der Schöpfung“ zu sein. Deshalb optimiert sich der Mensch selbst. Er erschafft nicht nur Roboterwesen, sondern er wird auch selbst zur Maschine: zum Cyborg.

An welcher Ethik orientiert sich ein Roboter?

Dahinter steckt die Vision der kompletten Verschmelzung von Mensch und Maschine. Am Endekönnte der Mensch seinen Körper überwinden und unsterblich werden.

Je autonomer und intelligenter Maschinen werden, desto dringender stellt sich die Frage nach einer Ethik der Maschinen und einer gesellschaftlichen Kontrolle. An welchen Werten orientieren sich Roboter? Wie entscheidet die Maschine in einer Dilemma-Situation? Kann eine Maschine überhaupt die Folgen ihres Handelns abschätzen und eine Gewissensentscheidung treffen? Während technisch schon sehr viel möglich ist, steht die Roboterethik noch am Anfang.

 ↑ nach oben