10 „Von guten Mächten …“ Die Sprengkraft des religiösen Pazifismus

Autor: Matthias Alexander Schmidt

„Von guten Mächten …“ Die Sprengkraft des religiösen Pazifismus

Welchen Beitrag leisten Religionen und Religionsgemeinschaften zum Frieden? Welche spirituell-religiösen Wege zum Frieden weisen sie auf? Wie widerständig sind diese Wege? Diese Fragen stellen sich besonders im Jahr 2018 – einem Jahr, in dem sich Kriegsausbrüche und Friedensschlüsse jähren: Vor 100 Jahren endete der Erste Weltkrieg. Vor 400 Jahren brach der Dreißigjährige Krieg aus, der mit der Vermischung und wechselseitigen Instrumentalisierung von Religion und Politik zerstörerische Folgen für Europa hatte.

Religiöse Gruppen wie die Brüder von Taizé, die Gemeinschaft „Sant‘ Egidio“, aber auch die evangelische Freikirche der Mennoniten stellen heute den Frieden in den Mittelpunkt ihrer Bemühungen. Die christlichen Kirchen haben zur friedlichen Revolution in der DDR Ende der 1980er Jahre maßgeblich beigetragen.  Erich Honecker sprach damals von „konterrevolutionären Aktionen“ unter dem Dach der Kirche.

Ökumene der Märtyrer

Schon immer haben sich religiöse Menschen im Widerstand engagiert, ihn geprägt wie Dietrich Bonhoeffer, Helmuth James Graf von Moltke oder Alfred Delp gegen den Nationalsozialismus und während des Zweiten Weltkriegs. Ihr Widerstand aus religiöser Überzeugung einte sie in einer „Ökumene der Märtyrer“ – sie wurden für ihre Regimegegnerschaft und ihr ungebrochenes Eintreten für Frieden und Freiheit hingerichtet.

Was also kann religiöser Pazifismus bewirken?

 ↑ nach oben

Literatur zur Sendung

Themenkomplex Widerstand und Drittes Reich, Martyrium

  • Mertes, Klaus: Sein Leben hingeben, echter Verlag (Reihe: Ignatianische Impulse), 2010.
  • Mertes, Klaus: Widerstand aus Loyalität, echter Verlag (Reihe: Ignatianische Impulse), 2009.
  • Vollmer, Antje / Mertes, Klaus: Ökumene in Zeiten des Terrors. Herder, 2016.
  • Günther Saltin, Gesang im Feuerofen, Die ökumenische Bibellektüre in der Haftanstalt Berlin-Tegel, Würzburg 2014.
  • Peter Vosswinkel, Geführte Wege, Die Lübecker Märtyrer in Wort und Bild, Hamburg 2011.
  • Johannes Tuchel, … und ihrer aller wartete der Strick, Das Zellengefängnis Lehrter Straße 3 nach dem 20. Juli 1944, Berlin 2014.

Zu EIRENE-Friedensdienste / Pazifismus

  • Folker Thamm, Friedensdienst in der Nachkriegszeit. Paul Gentner und EIRENE: Zeichen setzen für gewaltfreie Konfliktlösungen, Frieden und Entwicklung. Eine Biographie mit einem Geleitwort von Prof. Dr. Konrad Raiser, 2. Auflage Neuwied 2018.
  • Sicherheit neu denken. Von der militärischen zur zivilen Sicherheitspolitik – Ein Szenario bis zum Jahr 2040, hrsg. von Ralf Becker, Stefan Maaß und Christoph Schneider-Harprecht im Auftrag des Evangelischen Kirchenrats Karlsruhe, Reinheim 2018.
  • Walter Wink, Verwandlung der Mächte: Eine Theologie der Gewaltfreiheit, hrsg. von Thomas Nauerth und Georg Steins, Regensburg 2014.

Zu TAIZÉ

  • Zu Frère Roger und dem ökumenischen Weg von Taizé: http://www.taize.fr/de_article8674.html ; http://www.taize.fr/de_article14542.html
  • Taizé und Frieden: http://www.taize.fr/de_rubrique1247.html
  • Buchhinweise zu Taizé unter: http://www.taize.fr/de_article10842.html?territ=12&category=1&lang=de
  • Die Grundlagen der Communauté von Taizé – Gesammelte Schriften von Frère Roger, Band 1, 2016. 176 S. ISBN: 9783451335235. Herder Verlag GmbH, Freiburg
  • Die Geschichte von Taizé, Jean-Claude Escaffit et Moïz Rasiwala. Neuausgabe 2018, 2018. 240 S. ISBN: 9783451380167. Herder Verlag GmbH, Freiburg, Website; eBook, ISBN: 9783451813054. Herder Verlag GmbH, Freiburg, Website.
  • Taizé heute, fr. Alois et Marco Roncalli, 2014. 128 S.ISBN: 9783451335433. Herder Verlag GmbH, Freiburg,
  • Mehr Ökumene wagen, fr. Alois et Siegfried Eckert, 2016. 176 S.ISBN: 9783960380115. Evangelische Verlagsanstalt, Leipzig; eBook, ISBN: 9783960380344. Evangelische Verlagsanstalt, Leipzig
  • Frère Roger – Ein Weg des Vertrauens, Sabine Laplane, 2010. 128 S.ISBN: 9783734610943. Neue Stadt, Oberpframmern
  • Frère Roger, Gründer von Taizé, Kathryn Spink, 2007. 208 S.ISBN: 9783451065422. Herder Verlag GmbH, Freiburg

 ↑ nach oben